Willkommen zurück am Pfingstsonntag – aber mit Anmeldung! Geschrieben am

Mit grosser Freude haben wir davon Kenntnis genommen, dass der Bundesrat ab dem Pfingstfest öffentliche Gottesdienstfeiern wieder erlaubt hat. Mit dieser Erlaubnis ist aber ein strenges Schutzkonzept verbunden, welches für die Feier der Gottesdienste aufwändige Massnahmen einfordert.
Für den Gottesdienst an Pfingstsonntag um 10.30 Uhr ist ein Anmeldeverfahren notwendig, da die Zahl der Plätze reduziert werden muss.  So müssen sich alle Teilnehmenden bis Freitag, 29. Mai, im Pfarreisekretariat unter Angabe von Namen und Telefonnummer anmelden. Es gibt in der Kirche getrennte Sitzbereiche für Einzelpersonen und Familien, bzw. Ehepaare oder Wohngemeinschaften. Jede zweite Bankreihe ist gesperrt. Auf Händedesinfektion und Abstand beim Kommunionempfang wird geachtet. Der Apéro an diesem Tag entfällt.

Am Pfingstwochenende finden keine weiteren Gottesdienste statt. Die Pfingstvigil am Samstagabend um 20.00 Uhr ist nicht öffentlich, wird aber als Livestream übertragen. Der Sonntagsgottesdienst am 7. Juni ist ebenfalls noch nicht öffentlich. Geplant ist, die reguläre Gottesdienstordnung ab Montag, 8. Juni, wieder zu starten, dann hoffentlich ohne Anmeldeverfahren. Ziel der Pfarreiverantwortlichen bleibt, eine Gottesdienstfeier zu ermöglichen, in der die Würde der Liturgie gewahrt ist und die gemeinschaftliche Freude auch im Beten und Singen ihren Ausdruck finden kann.

Auf jeden Fall werden die Sonntaggottesdienste weiterhin live im Internet übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.